Kaffee: Diätgetränk oder Kalorienbombe?

Kaffee: Diätgetränk oder Kalorienbombe?

Mit Kaffee abnehmen – sollte das möglich sein? Das ist alles andere als abwegig. Vielmehr lässt sich das beliebte Schwarzgetränk ganz hervorragend in eine Diät integrieren und sogar empfehlen. Wer die geplante Gewichtsreduktion schließlich mit Fitness- oder Ausdauertraining zusätzlich unterstützt, erhält durch Kaffee und das darin vorkommende Koffein einen Benefit. Die körperliche Leistungsfähigkeit kann damit steigen und auch die dafür nicht ganz unwichtige mentale Performance verbessert sich. Gleichzeitig vermag Kaffee aber auch durchaus eine Kalorienbombe zu sein. Wir schauen uns an, wie viele Kalorien in einer Tasse stecken. 

Süß und hell oder tiefschwarz – auch eine Frage der Kalorien

Eine gute Nachricht gleich vorab: Klassischer Kaffee ist ein absolut kalorienarmes Getränk. Pur enthält er auf eine Menge von 100 ml gerade einmal zwei Kalorien. Deswegen erklärt es sich praktisch von selbst, warum er auch wunderbar in jede Diät integriert werden kann. Jetzt folgt jedoch ein großes Aber. Nicht jeder trinkt ihn gern schwarz, sondern fügt lieber noch Milch und Zucker hinzu – und genau da lauern die Kalorien. Mit nur einem Teelöffel Zucker steigt der Energiegehalt um einen Faktor von 20. Nur logisch, dass durch die Zugabe von Milch je nach Fettanteil weitere Kalorien hinzukommen.

Noch einmal anders sieht es bei Kaffee-Spezialitäten aus. Ein Latte Macchiato hat auf ebenfalls 100 Milliliter mehr als 60 Kalorien, bei einem Cappuccino sind es rund 50. Etwas weniger ist es schließlich beim Milchkaffee, der bei etwas über 30 Kalorien liegt. Die Angabe von 100 Millilitern dient dazu, die vorkommenden Mengen an einem Richtwert miteinander zu vergleichen. Zumeist bringen die Tassen aber ein größeres Fassungsvermögen mit, wobei 200 Milliliter keine Seltenheit sind. Dadurch nehmen wir mit einem Latte Macchiato also durchaus 120 Kalorien oder mehr zu uns.

Kaloriensparen beim Kaffee leicht gemacht

Auf Süße und Milch zu verzichten, ist nicht zwingend erforderlich, um Kalorien beim Kaffeetrinken zu sparen. Es gibt schließlich auch andere Möglichkeiten und auf diese wollen wir in diesem Abschnitt kurz eingehen. Eigentlich liegt es bereits auf der Hand: Statt der klassischen Vollmilch mit 3,5 Prozent Fettanteil lässt sich auch eine Alternative verwenden.

Eine naheliegende Lösung mag die fettarme Milch mit 1,5 Prozent zu sein. Außerdem gibt es Magermilch mit einem Fettanteil, der sich zwischen 0,1 und 0,5 Prozent bewegt. Noch empfehlenswerter ist darüber hinaus Mandelmilch, welche als die kalorienärmste der hier genannten Optionen darstellt. Sie hat den zusätzlichen Vorteil, dass sie keine Laktose – keinen Milchzucker also – enthält und ihr Energiegehalt damit noch geringer ausfällt. Obendrein verleiht sie dem Getränk ein leicht nussiges Aroma.

Selbstverständlich kann Kaffee auch ohne Zucker süß werden. Und gerade diesen sollten all jene verbannen, die abnehmen möchten. Süßstoff empfiehlt sich als eine klassische Alternative, die frei von Kalorien ist. Darüber hinaus gibt es weitere Alternativen wie Xylit, Xucker, Erythrit oder Stevia. Wer noch mehr Anregungen benötigt: Agavendicksaft, Ahornsirup und selbst eine Messerspitze Zimt bringen Süße in die Tasse. Und vielleicht lässt sich der eine oder andere dazu bewegen, den Kaffee ganz und gar pur zu genießen.

Noch ein Hinweis: Wem der Kaffee zu sauer erscheint, sollte gegebenenfalls einfach mal die Sorte wechseln. Es kann durchaus an der Qualität der Bohnen liegen. Viele gute Sorten schmecken auch ohne Zusätze ganz hervorragend – ein guter Grund, sich unser Angebot von Barista Royal noch einmal etwas genauer anzusehen.

Kaffee zum abnehmen?

Filterkaffee

 

Kaffee für Unentschlossene

Probierpaket Kaffee (5 x 100g)

59,99€ 35,00€ inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Entdeckerpaket Kaffee (5 x 350g)

59,99€ 35,00€ inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten